Netzwerk Pflegewissenschaft und Praxisentiwcklung im VPU 

Frühjahrstagung 2022 im Herz- und Diabeteszentrum NRW


Herbsttagung 2019 im Universitätsklinikum Regensburg


Zur Stärkung eines evidenzbasierten, pflegewissenschaftlichen Anspruchs und zur Förderung von hochschulischen Qualifikationen in der Pflege hat sich innerhalb des Verbandes im Jahr 2010 ein Netzwerk von Pflegewissenschaftler:innen der Universitätskliniken gebildet. Das „Netzwerk Pflegewissenschaft und Praxisentwicklung“ im VPU fördert den Austausch sowie gemeinsame Forschungsanträge seiner Mitglieder und treibt gemeinsame Entwicklungen sowie politische Positionierungen voran. Mit Praxis- und Forschungsprojekten wie auch diversen Publikationen fördert das Netzwerk so die Weiterentwicklung und notwendige Strukturbildung für eine evidenzbasierte Pflegepraxis an Universitätskliniken. Der Anspruch, der alle deutschen Universitätskliniken und Medizinischen Hochschulen miteinander verbindet, ist zugleich auch ihr Alleinstellungsmerkmal in der Krankenhauslandschaft. Hochschulmedizin und Pflege auf breiter wissenschaftlicher Basis, getragen durch die Verflechtung von vier Säulen: Lehre, Forschung, Patient:innenversorgung und systemrelevanten Koordinations- und Zukunfsaufgaben. Die gemeinsamen Ziele und Aufgaben des Verbandes und des Netzwerks liegen in der Positionierung der Pflegeprofession in den genannten vier Säulen des universitären Auftrags sowie in der Verbesserung der Rahmenbedingungen für eine qualitätsorientierte, evidenzbasierte Pflege. Zu intensiven Schwerpunkten der letzten Jahre zählen z.B. die Förderung von hochschulischer Qualifikation in der Pflegepraxis, die Forderung von Aus- und Aufbau von Pflegestudiengängen und Professuren sowie das Vorantreiben der pflegewissenschaftlichen Aktivitäten an Universitätsmedizin- und pflegestandorten. Auch setzt sich der VPU für die Weiterentwicklung und Sicherstellung einer bedarfsgerechten Personalplanung, Ausstattung und Finanzierung ein. Zur Umsetzung der genannten Ziele arbeiten der Pflegemanagementverband und sein pflegewissenschaftliches Netzwerk eng zusammen. Sie unterstützen sich so gegenseitig, indem managerielle Führungs- mit Personalverantwortung und wissenschaftliche systematische Erkenntnissuche sich gegenseitig befruchten. Darüber hinaus steht das Netzwerk den einzelnen Pflegedirektor:innen des VPU hinsichtlich pflegewissenschaftlicher Fragestellungen beratend zur Seite.


Aktuell sind 46 Pflegewissenschaftler:innen aus 29 Universitätskliniken und Medizinischen Hochschulen in Deutschland vernetzt.
Auf der Untersetite "Mitglieder" finden Sie nähere Informationen zur Mitgliederstruktur.



 
 
 
E-Mail
Anruf
Infos